22 Tage Kombinationatorische Safari

Diese 22tägige Tour besteht aus der Verknüpfung der “7 Tage den Norden erleben”, “7 Tage den Süden erleben” und der achttägigen “Delta und Viktoriafälle” Tour.

Die Reise beginnt in Windhoek und führt zunächst in den Süden Namibias. Stationen der Reise sind der Köcherbaumwald, der Fish River Canyon (auch Fischfluss), Klein Aus Vista, Lüderitz, Kolmanskop, Sesriem, Sossusvlei und Agama. Auf diesem Teil der Reise besucht man die bedeutendsten Orte und Landschaften des namibischen Südens und erlebt die Schönheit der Namib Wüste mit ihrer unvergleichbaren Dünenlandschaft. Bevor die Reise weiter in den Norden führt, verbringt man eine Nacht in Windhoek. Die Mitreisenden werden gegen 16 Uhr bei ihrer Unterkunft abgesetzt und können den Abend frei gestalten. Das Abendessen in Windhoek ist nicht Bestandteil der Tour, daher kann jeder das Restaurant seiner Wahl besuchen.

Am folgenden Tag geht die Reise weiter zu den wichtigsten Stationen des Nordens. Die Tour führt zunächst zur Africat Fundation bei Okonjima, dann weiter zum Etosha Nationapark, wo zwei Übernachtungen vorgesehen sind, damit den Reisenden ein voller Tag zur Wildbeobachtung im Nationalpark zur Verfügung steht. Anschließend besucht man das Oase Himba Dorf im Damaraland. Dort erhalten die Besucher einen Einblick in den Alltag und die Bräuche des nach wie vor eng mit Traditionen behafteten Stammes. Die weitere Fahrt führt über Twyfelfontien und dem Brandberg, wo die berühmtesten Felszeichnungen der Buschmänner zu finden sind, zum am Atlantik gelegenen Swakopmund. Zuvor findet jedoch noch ein kurzer Abstecher nach Cape Cross statt, wo sich stets eine außergewöhnliche Menge an Robben aufhalten. Der Anblick dieser riesigen Menge an Tieren ist äußerst beeindruckend. Swakopmund sollte so frühzeitig erreicht werden, dass jeder noch vor Sonnenuntergang in Ruhe die Stadt erkunden kann.

Auf dem Programm steht eine weitere Übernachtung in Windhoek, bevor die Reise zum Okavango Delta weiterführt. In der Umgebung des Deltas wird die Reisegruppe einige Tage verbringen und die Landschaft sowohl zu Fuß als auch per Boot erkunden. Desweiteren darf man sich auf den Besuch des Mahango Wildparks und des Chobe Nationalparks in Botswana freuen und dort eine atemberaubende Vielfalt wilder Tiere beobachten. In dieser Gegend darf man wirklich das Land in seiner faszinierenden Ursprünglichkeit erleben und die Bilder werden sich unlöschbar in der Erinnerung festsetzen. Auch die folgende Station, die Stadt Livingstone und der Besuch der Viktoriafälle, zählen zu den Höhepunkten jeder Afrikareise. Von Livingstone aus kann jeder frei wählen, ob er seine Reise auf eigene Faust fortsetzen oder die Rückreise mit dem Anbieter  nach Windhoek antreten möchte. Der Shuttle nach Windhoek ist im Vorfeld buchbar. Aufgrund der Entfernung sind für die Rückreise zwei Reisetage inklusiv einer Übernachtung geplant.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.