2009 starben 17 Menschen durch wilde Tiere

Im Kavango wurden allein neun Personen durch Krokodile getötet. Diese Statistik macht das Gebiet im Sinne der Opfer durch wilde Tiere zur gefährlichsten Zone des Nordens. Ebenfalls töteten Krokodile einen Menschen im Caprivi, einen in der Gegend um Kunene als auch zwei Personen in der Omusati Region. Neben den Krokodilen stellten Elefanten den anderen Grund dar, wieso Menschen durch Wild zu Schaden kamen. Insgesamt wurden im Jahr 2009 vier Personen durch Elefanten getötet – zwei Personen in der Gegend von Kunene, eine im Caprivi und eine weitere Person in Omsati.

Viele Einwohner verloren ihre Existenzgrundlage und ihr Einkommen durch Büffel, Elefanten und Nilpferde, die riesige Anbaugebiete zerstörten. Im Caprivi traf es die Menschen am schlimmsten. Sie litten unter dem Verlust von insgesamt 167 Feldern, darunter befanden sich Hirse, Mais, Kürbisse, Wassermelonen und Mahangu.

Die Region um Kavango wurde in dem betreffenden Jahr am zweitschlimmsten getroffen. Dort zerstörten Elefanten und Nilpferde insgesamt 131 Ernten, darunten befanden sich in erster Linie Mais und Mahangu Felder. Im Omusati wurden 81 Ernten durch Elefanten zerstört. Bei diesen Feldern handelte es sich überwiegend um Wassermelonen und Mahangu Felder. In Oshikoto wurden 45 Felder mit Kürbis, Mahangu und Wassermelonen durch Elefanten verwüstet und weitere sieben Schäden wurden in Kunene verursacht. Dort beschädigten Elefanten Gemüsegärten und Maisfelder.

Geparden, Löwen und Leoparden töteten zahlreiches Vieh in der Kunene Region und Berichten zufolge sollen Elefanten ebenso daran beteiligt gewesen sein. Elefanten beschädigten ebenfalls Versorgungsleitungen, Windmühlen und zahlreiche Zäune. In der Gegend um Kavango viel das Vieh überwiegend Krokodilen und Löwen zum Opfer und Hardap, Otjozondjupa und Karas waren ebenfalls Ziel der Raubtiere.

Da die Anzahl der wilden Tiere in Namibia ständig steigt und der Umfang an Anbau für Selbstversorger zunimmt, wird sich der Konflikt zwischen Mensch und Tier verschärfen, inbesondere in Bezug auf Raubtiere und Elefanten.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.