Kein Ende der Kältewelle in Namibia in Sicht

Die Temperaturen bei Nacht und in den frühen Morgenstunden werden auch in der kommenden Woche nicht über Null Grad Celsius hinausgehen. In den südlichen Teilen Namibias werden die Temperaturen im Tagesverlauf aufgrund einer Kaltfront, die die Region erreicht, sogar noch weiter zurückgehen. Das Meteorologische Institut von Namibia wies auf diese Kaltfront hin und prognostiziert für die nächste Zeit keine Wetterbesserung.

Extrem niedrige Temperaturen werden in der kommenden Woche besonders nachts und in den frühen Morgenstunden in annähernd allen Abschnitten Namibias zu erwarten sein. Die Kältewelle wird lediglich durch eine kurze Beruhigung am morgigen Tag unterbrochen, wobei eine kurzzeitige Erwärmung erwartet werden kann. Da jedoch bereits zum Wochenende hin die folgende Kaltfront hineinziehen wird, verspricht die vorübergehenden „Wärmewelle“ lediglich eine kurze Erleichterung.

Die südlichen Regionen des Landes werden von der kommenden Kältewelle am stärksten betroffen sein, da dort ein signifikanter Temperatursturz vorhergesagt ist. Neben der ungewöhnlichen Kälte werden Feuchtigkeit und die Wahrscheinlichkeit leichter Schauer für Unbehagen sorgen.

Hier finden Sie eine Auflistung der tiefsten Temperaturen, die in der vergangenen Woche gemessen wurden:

Windhoek Internationaler Flughafen – Minus 7° C
Rehoboth – Minus 4° C
Gobabis – Minus 6° C
Mariental – Minus 4° C
Aranos – Minus 4° C
Okongo – Minus 3° C
Kavango Region – Minus 7° C

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.