Archive for July, 2011

Opfer der Hochwasserkatastrophe kehren zurück

Nach dem Jahrhunderthochwasser in Namibia, von dem hauptsächlich der ärmste Teil der Bevölkerung in Mitleidenschaft gezogen wurde, ziehen die Opfer allmählich in ihre Dörfer zurück. Die Regierung schließt zunehmend die für die Katastrophe errichteten Notunterkünfte. Einige müssen jedoch noch weiterhin bestehen bleiben, da bestimmte Regionen auf Grund der Straßenverhältnisse nach wie vor von der Außenwelt abgeschnitten sind. Es wird von Regierungsseite beabsichtigt, dass jene Menschen, die in Hochwasserrisikogebieten leben, in sicherere Regionen umgesiedelt werden sollen.

read more...

In Swakopmund fehlen Plätze für Schulanfänger

NPS Swakopmund

Die Plätze für Schulanfänger sind offensichtlich für das kommende Schuljahr nur sehr begrenzt vorhanden. Insbesondere an renommierten staatlichen Schulen, wie der Namib Primary Scool in Swakopmund, sind die wenigen Plätze äußerst begehrt. Eltern stehen bereits am Abend vor dem offiziellen Anmeldetermin Schlange, um die Chance auf Sicherung einer der begehrten Schulplätze zu erhöhen. Die Namib Primary School ist eine von zwei staatlichen Schulen in Namibia, in denen Deutsch unterrichtet wird.

read more...
Page 2 of 2«12