Tommy Jaud liest in Namibia

Der deutsche Erfolgsautor Tommy Jaud, der mit den Romanen  „Vollidiot“, „Resturlaub“ und „Millionär“ bekannt wurde, widmete sich in seinem Roman „Hummeldumm“ den Safari reisenden Touristen Namibias. Wer bereits einmal an einer Campingsafari in Namibia teilnahm, wird über die Details der Erzählung schmunzeln müssen, da Jaud die Einzelheiten der Reise realitätsnah überliefert. Zurzeit hält sich Tommy Jaud in Namibia auf, wo er aus „Hummeldumm“ vorlas.

Am vergangenen Montag erschien er im Rahmen der Lesung im Goethe-Zentrum von Windhoek und unterhielt die Zuschauer mit Passagen seines Romans. Die Lesung wurde durch eine umfassende Werbekampagne verschiedener teilnehmenden Institutionen und gewerblicher Anbieter unterstützt und nicht zuletzt durch den Online-Auftritt des Autors promotet.

In den  vergangenen Jahren trug bereits das Schauspielerpaar Brad Pitt und Angelina Joli zur wachsenden Popularität des Landes bei. Spätestens seit „Hummeldumm“ weiß man auch in Deutschland, dass sich das im Südwesten Afrikas gelegene Land wunderbar für Safarireisen eignet und man bei dieser Gelegenheit wunderbare Menschen kennenlernen und auch neue Freunde gewinnen kann. Tommy Jaud ließ sich bei seinem Roman exzellent von dem Namibier Dijongo Zaire beraten, der der Romanfigur Bahee, dem Reiseführer der überwiegend deutschen Safaritruppe, den namibischen Charme einhauchte.

1 Comment

  1. Josef says:

    Ein wirklich gelungenes Buch. Die Geschichte ist lustig und packend zugleich.Die einzelnen Personen werden gut beschrieben und auch das Land und seine Bewohner werden behandelt.. Mein Lieblingscharakter ist Bahee der immer gut gelaunt ist und eine Geduld wie eine Giraffe hat.

    Gruß Josef

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.