Birdsong Cottages

birdsong cottagesAuf halben Weg von Johannesburg zur Grenze Botswanas liegt das Camp Birdsong. Hier werden Bungalows für Self-Catering angeboten. Die Bungalows sind nett eingerichtet und verfügen über eine voll ausgestatte Küche. Außerdem befindet sich vor der Terrasse eine Feuerstelle mit Grill, wo man abends in aller Ruhe Feuer und Barbequeu inmitten der Natur genießen kann. Die Umgebung ist wirklich idyllisch, birgt jedoch den Nachteil, dass man einige Kilometer zur Stadt zurücklegen muss, um Einkäufe zu tätigen. Das kostet Zeit und Nerven! Wenn man die Ruhe und Abgeschiedenheit liebt, ist dies sicherlich eine empfehlenswerte Übernachtungsmöglichkeit – man sollte jedoch im Vorfeld alle Einkäufe tätigen, damit man die Zeit vor Ort nutzen kann.

Wir sind davon ausgegangen, dass es auf dem Camp zumindest die Möglichkeit gibt, Getränke zu kaufen – sei es eine kleine Bar oder ein Kiosk oder Ähnliches. Aber es gibt in der Tat gar nichts dort. Da es sich hier in der Regel um eine Übernachtungsmöglichkeit für die erste Nacht nach der Ankunft in Johannesburg handelt, ist man ohnehin gestresst von der Reise und mag keine Überraschungen. Neben dem Stress, nochmal Einkaufen fahren zu müssen, waren wir ziemlich überrascht, dass es nur eine Badewanne – keine Dusche – und kein heißes Wasser gab.

Birdsong Cottages GrillDie Managerin des Camps ist sehr freundlich und dreht auch abends nochmals ihre Runden, um nach dem Rechten zu schauen.

Ein Bungalow, der von bis zu vier Personen belegt werden kann (zwei Schlafzimmer mit jeweils zwei Betten) kostet 1000 ZAR pro Übernachtung. Für vier gut ausgestattete Camper oder eine große Familie mit gefüllter Kühlbox mag sich die Übernachtung rechnen, für zwei Reisende, die zwar auch gerne am Lagerfeuer grillen, anschließend jedoch heiß duschen möchten, ist das Preis-Leistungsverhältnis eher unangemessen.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.