Author Archive

2009 starben 17 Menschen durch wilde Tiere

Der Konflikt zwischen Tier und Mensch scheint sich in Namibia zuzuspitzen. Wie Statistiken aus dem Jahr 2009 belegen, wurden in diesem Zeitraum insgesamt 17 Menschen durch Krokodile und Elefanten getötet. Der Norden Namibias gilt hier nachweislich als gefährlichste Region. Verheerender als die Todesopfer durch Tiere ist jedoch langfristig der Schaden, der durch die Zerstörung von Ernten durch Wild verursacht wird. Besonders der Elefant verwüstet Felder und Gärten, Raubtiere haben es hingegen mehr auf das Vieh der Farmer abgesehen.

read more...

Drei Tote durch Kältewelle

Die unerwartete Kältewelle im Süden Namibias forderte ihre ersten Todesopfer. Besonders in jenen Regionen des Landes, die für ihre hohen Temperaturen im Jahresdurchschnitt bekannt sind, sanken die Temperaturen immens und es schneite. Die Menschen, die dort leben, sind auf Kälte nicht vorbereitet, denn sie wohnen weder in beheizbaren Unterkünften, noch besitzen die meisten Menschen ausreichend dicke und wetterfeste Kleidung. Sollte die Kältewelle anhalten, wird dies die nächste Katastrophe in Namibia auslösen, wobei die Folgen des Jahrhunderthochwassers immer noch nicht überstanden sind.

read more...

Damaseb in den Ausschuss der FIFA Anhörung berufen

Nachdem der Vorsitzende der FIFA Ethikkommission, der Schweizer Silvio Sulser, von seinem Amt in der Anhörung des wegen Bestechung beschuldigten Mohamed Bin Hammam zurückgetreten ist, führt nun der zweite Vorsitzende der Ethikkommission, Petrus Damaseb aus Namibia, die Untersuchungen. Bin Hammam beabsichtigte, bei den FIFA Präsidentschaftswahlen gegen den amtierenden FIFA Präsidenten Sepp Blatter anzutreten. Im Vorfeld der Wahlen wurde ein Bestechungsskandal innerhalb der FIFA enthüllt, in dem sowohl Bin Hammam als auch der FIFA Funktionär Warner verstrickt sind. Dem aus Katar stammenden Bin Hammam ist es gelungen, die FIFA Fußball Weltmeisterschaft 2022 nach Katar zu holen.

read more...

Offizielle Eröffnung des Hilton Windhoek

Nach dreijähriger Planung und Umsetzung eröffnete endlich das Hotel Hilton Windhoek. Das neue Fünf-Sterne Resort wurde inmitten des Zentrums der Hauptstadt Namibias errichtet und mit vielen geladenen prominenten Gästen eröffnet. Unter anderem nahmen führende Regierungsmitglieder und natürlich die Bürgermeisterin Windhoeks an der Eröffnungszeremonie des Hilton Windhoek teil. Die neue Luxusunterkunft ist das erste Hotel der Hilton Kette in Namibia und zeitgleich auch das erste offizielle 5-Sterne Hotel des Landes. Es bietet nicht nur Übernachtungsmöglichkeiten für Gäste, sondern auch sehr viele Arbeitsplätze für Menschen aus Windhoek und Umgebung.

read more...

Tausende nach wie vor in Überflutungscamps

Auch noch Ende Mai befinden sich rund achtzehn Tausend Mensch in sogenannten Rückführungslagern. Diese Camps stellen solange die Versorgung der Betroffenen sicher, bis sie in ihre Dörfer zurückkehren können. In vielen Fällen jedoch wurden die Häuser der Menschen durch das Hochwasser vollständig zerstört. Manche Gegenden sind nach wie vor überflutet. Das gesamte Ausmass der Katastrophe wird sich jedoch erst in einigen Monaten zeigen. Da in den meisten Regionen die Ernte durch das Hochwasser zerstört wurde, werden die Menschen nach ihrer Rückkehr möglicherweise eine Hungersnot befürchten müssen.

read more...
Page 6 of 14« First...«45678»10...Last »