Kalender

August 2017
M T W T F S S
« Sep    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Namibia Tags

Rechtliches

Erindi

Erindi Lodge

Als Highlight unserer Rundreise durch den Norden Namibias wählten wir zum Abschluss die Lodge Erindi. Der private Wildpark soll in übersichtlicher Form alle Tiere bieten, die auch im Etosha Nationalpark beheimatet sind. Im Gegensatz zum Nationalpark soll Erindi weitaus höhere Standards an Komfort bieten: Eingebunden in einer atemberaubenden Naturkulisse genießt der Besucher die einzigartige Wildnis aus nächster Nähe. Wir freuen uns und sind sehr gespannt auf das, was uns dort erwartet.

read more...

Buschfeuer in Windhoek

Nach Hochwasser, Überflutungskatastrophen und Kälteperioden mit Schneefall wird Namibia nun von der Buschfeuer Periode eingeholt. Da in diesem Jahr weltweit immense Katastrophen die Schlagzeilen der internationalen Presse füllen, scheint Namibia mit seinen vergleichsweise unspektakulären Naturereignissen auf sich gestellt zu sein. Meldungen schaffen es kaum über lokale Medien hinaus. Dennoch leidet das Lieblingsreiseland des Safaritourismus sehr unter den Folgen der diesjährigen Unwetter. Nachdem Ernten und Siedlungen durch das Hochwasser zerstört wurden, müssen die Menschen nun vor dem Buschfeuer bangen.

read more...

Besetzer des DRC in Swakopmund sollen unter Gewalteinsatz geräumt werden

Ungefähr Hundert Besetzer des DRC Distrikts von Swakopmund wurden in Kenntnis gesetzt, dass sie ihre dort errichteten Hütten wieder abbauen müssen. Sie wurden aufgefordert, die Region umgehend zu verlassen, andernfalls würden sie im Auftrag der Behörden auch unter Einsatz von Polizeigewalt aus dem Distrikt entfernt werden. Die Stadtverwaltung von Swakopmund sieht in der Besetzung des DRC Distrikts einen massiven Verstoß gegen bestehende Gesetze des Landes.

read more...

2009 starben 17 Menschen durch wilde Tiere

Der Konflikt zwischen Tier und Mensch scheint sich in Namibia zuzuspitzen. Wie Statistiken aus dem Jahr 2009 belegen, wurden in diesem Zeitraum insgesamt 17 Menschen durch Krokodile und Elefanten getötet. Der Norden Namibias gilt hier nachweislich als gefährlichste Region. Verheerender als die Todesopfer durch Tiere ist jedoch langfristig der Schaden, der durch die Zerstörung von Ernten durch Wild verursacht wird. Besonders der Elefant verwüstet Felder und Gärten, Raubtiere haben es hingegen mehr auf das Vieh der Farmer abgesehen.

read more...

Drei Tote durch Kältewelle

Die unerwartete Kältewelle im Süden Namibias forderte ihre ersten Todesopfer. Besonders in jenen Regionen des Landes, die für ihre hohen Temperaturen im Jahresdurchschnitt bekannt sind, sanken die Temperaturen immens und es schneite. Die Menschen, die dort leben, sind auf Kälte nicht vorbereitet, denn sie wohnen weder in beheizbaren Unterkünften, noch besitzen die meisten Menschen ausreichend dicke und wetterfeste Kleidung. Sollte die Kältewelle anhalten, wird dies die nächste Katastrophe in Namibia auslösen, wobei die Folgen des Jahrhunderthochwassers immer noch nicht überstanden sind.

read more...
Page 6 of 15« First...«45678»10...Last »